FAQ zu den Kursen


  • Die Seminare zu den Selbsthilfebüchern 1, 2 und 3 verlangen keinerlei Vorkenntnisse und können von jedem besucht werden.
  • Auch die Teilnahme an einem 5-Tage-Kurs ist grundsätzlich nicht an Voraussetzungen gebunden. Die Erfahrung zeigt aber, dass der vorherige Besuch eines oder mehrerer Selbsthilfeseminare und möglichst auch einer Strömgruppe das Verständnis im Kurs wesentlich erhöht und daher sehr zu empfehlen ist. Das vorherige Selbststudium mit Büchern kann den Einstieg ebenfalls erleichtern, ersetzt aber den Besuch eines Selbsthilfeseminars in der Regel nicht.
  • Für die danach folgenden Kurse gibt es Zugangsvoraussetzungen, die jeweils in der Beschreibung angegeben sind.



Der 5-Tage-Kurs besteht aus zwei Teilen:
Teil 1 (Kurstag 1 – 3) behandelt die Physio-Philosophie, die 26 „Sicherheits“-Energieschlösser und das Konzept der Tiefen im Körper.

Teil 2 (Kurstag 4 – 5) erläutert die 12 Organströme, das Erspüren der Pulse und die Spezialfunktionsenergieströme.

Beide Teile können grundsätzlich getrennt voneinander besucht werden. Beim allerersten Kurs wird aber der Besuch von Teil 1 für Teil 2 vorausgesetzt. Bei weiteren Kursen können dann beide Teile in beliebiger Reihenfolge besucht werden.



Der 5-Tage-Kurs ist die Grundlage für das Studium. Er ist so umfassend, dass es unmöglich ist, in nur einem Kursbesuch alle Informationen aufzunehmen und zu verarbeiten. Daher wird empfohlen, den 5-Tage-Kurs mindestens dreimal zu besuchen, bevor man mit der Anwendung von Jin Shin Jyutsu bei anderen beginnt.
Selbst langjährige Praktiker nehmen immer wieder zur Auffrischung und weiteren Vertiefung an ihm teil. Denn das eigene Verständnis wandelt sich mit zunehmender Erfahrung und so hört man in jedem Kurs immer wieder mit „neuen Ohren“ vermeintlich vorher nie erwähnte Dinge. Auch bringen die unterschiedlichen Lehrer mit ihrer Persönlichkeit, ihrer eigenen Geschichte und verschiedenen Lebenshintergründen ganz individuelle Facetten in die Kursgestaltung ein. So kann man sagen, dass kein 5-Tage-Kurs dem anderen wirklich gleicht.


Das Jin Shin Jyutsu wird nicht im Sinne einer klassischen Ausbildung vermittelt. Wir begreifen Jin Shin Jyutsu als ein Studium, das einen lebenslang begleitet. Neben der Wissensvermittlung in den Kursen ist es mindestens ebenso wichtig, die Kunst an sich und in seinem Leben zu erfahren. Daher gibt es wenig Vorgaben für den Ablauf und ebenso keinerlei Prüfungen und offizielle Abschlüsse.
Nach dem Besuch von drei 5-Tage-Kursen erhält man eine Teilnahmebestätigung über die besuchten Unterrichtsstunden. Diese berechtigt dazu, sich Jin Shin Jyutsu-Praktiker zu nennen, hat aber keinen Status als offizielle Lizenz. Der Name und das Logo von Jin Shin Jyutsu dürfen in verantwortungsvoller Weise verwendet werden. Das Ende des Lernens bedeutet es aber nicht.


Wenn wir etwas Neues lernen, was uns begeistert, neigen wir dazu, so schnell wie möglich so viel wie möglich aufnehmen zu wollen. Für das Lernen im Jin Shin Jyutsu ist es von Vorteil, diesen Prozess zu entschleunigen. Neben der reinen Wissensaufnahme ist es wichtig, genügend Zeit zu haben, um das Gelernte in regelmäßiger Selbsthilfe anzuwenden und wirklich selber zu erfahren. Daher wird empfohlen, ausreichend lange Pausen zwischen den einzelnen Kursen einzulegen. Dies gilt sowohl für die Selbsthilfekurse 1-3 wie für den Besuch der 5-Tage-Kurse. Die benötigte Zeit ist dabei individuell verschieden. Als ungefähre Richtschnur wird empfohlen, sich für den Besuch der ersten drei 5-Tage-Kurse mindestens 18 Monate Zeit zu nehmen.


Selbsthilfeseminare werden von Jin Shin Jyutsu-Praktikern gehalten.
Die offiziellen Kurse (5-Tage-Kurse, Themenkurse usw.) werden von einem internationalen Lehrerkollegium unterrichtet.


Die Kursorganisation ist regional aufgeteilt. Die Organisatoren vor Ort laden Lehrer zu Kursen ein und man meldet sich direkt bei den betreffenden Ansprechpartnern an.
Einen Überblick über alle europäischen Kurse gibt das Europaprogramm.
Die weltweit stattfindenden Kurse findet man auf der Seite der amerikanischen Zentrale.


Die Deutsche Gesellschaft für Mary Burmeister Jin Shin Jyutsu e.V. bietet für Menschen in Notsituationen verschiedene Möglichkeiten an, Stipendien oder Darlehen zu erhalten. Wenden Sie sich im Bedarfsfall mit Ihrem Anliegen bitte direkt an den Verein.