Finger

Die Finger

Die einfachste Selbsthilfe ist das Halten der Finger. In unseren Fingern (und ebenso in unseren Zehen) ist bereits alles enthalten. Jedem Finger sind Einstellungen, Organfunktionen, Wirbel, Sicherheits-Energieschlösser und vieles mehr zugeordnet. Dieses Wissen ist aber nicht Voraussetzung, um mit dem Strömen der Finger zu beginnen. Wenn Sie mögen, schnappen Sie sich bei nächster Gelegenheit – vielleicht gleich jetzt – einfach einen Ihrer Finger und halten Sie ihn für eine Weile in ganz entspannter und bequemer Weise.

Gerade zu Beginn gibt es häufig viele Fragen zum Finger­halten. Es erscheint einem zu einfach. „Das soll helfen?“ Und man meint, man könne es falsch machen. Zum Glück geht das gar nicht!

Grundsätzlich gilt:

  • Es gibt keine bestimmte Art, wie die Finger gehalten werden sollen. Es muss nichts gedrückt werden, die Haltung der Hände soll einfach bequem sein.
  • Es gibt keinen falschen Finger oder die falsche Seite. Gehen Sie einfach nach Ihrem Gefühl.
  • Man kann mehrere Finger gleichzeitig halten oder sie nacheinander halten. Die Reihen­folge kann man selber bestimmen.
  • Man muss nicht alle Finger halten, sondern kann sich welche aussuchen.
  • Man kann sich selbst die Finger so lange oder so kurz halten, wie man will.
  • Man kann überall und immer seine Finger halten.


Mehr zum Fingerhalten erfährt man in den Selbsthilfekursen.